Verband der Privaten Krankenversicherung

Verband der Privaten Krankenversicherung

Diese Website ist ein Service der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung



Unternavigation


GrußwortGrußwort


Portrait von Doktor Volker Leienbach

Grußwort von Dr. Volker Leienbach, Direktor des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV)

Alkoholprävention für Jugendliche ist ein wichtiges gesamtgesellschaftliches Thema, denn es geht um die Gesundheit und das Wohl der kommenden Generationen: Mehr als 26.000 Jugendliche im Alter von 10 bis 20 Jahren müssen jährlich aufgrund einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt werden. Auch wenn wir inzwischen erste Erfolge der gemeinsamen Präventionsanstrengungen von Privater Krankenversicherung (PKV) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung beobachten können, gibt es noch lange keine Entwarnung.

Die PKV hat im Jahre 2009 die Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ initiiert. Ziel dieser groß angelegten Präventionsmaßnahme in Deutschland ist es, junge Menschen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu motivieren und riskantes Trinkverhalten – wie insbesondere das unter Jugendlichen verbreitete Rauschtrinken – zu verhindern.

Die größte Herausforderung einer wirksamen Präventionsarbeit ist es, Jugendliche immer wieder neu zu erreichen. Dazu benötigen wir innovative und engagierte Projekte. Ich freue mich daher besonders, dass sich dieser erste Bundeswettbewerb Alkoholprävention mit dem wichtigen Thema der Ansprache und Motivation von Jugendlichen beschäftigt. Präventionsarbeit muss die Kultur und Lebensrealität ihrer jugendlichen Zielgruppe verstehen, um sie zu einem verantwortungsvollen Umgang mit ihrer Gesundheit motivieren zu können.

Daher zeichnen wir gezielt Projekte der Alkoholprävention aus, die besonders gut bei Jugendlichen ankommen und nachhaltig Wirkung entfalten. Zugleich möchten wir mit dem Wettbewerb einen besseren Überblick über die Vielfältigkeit der bereits bestehenden Präventionsanstrengungen in unserem Land bekommen. Ich wünsche allen Teilnehmenden viel Erfolg!

Dr. Volker Leienbach, Direktor des Verbandes der Privaten
Krankenversicherung e.V. (PKV)


Weiterführende Inhalte

Suche

Die 5 Phasen des Wettbewerbs

  1. Projekte einreichen
    15.05.2012 bis 24.08.2012
  2. Bewertung durch die Jury25.08.2012 bis 10.12.2012
  3. Bekanntgabe der Nominiertenab 11.12.2012
  4. Preisverleihung20.02.2013
  5. DokumentationEnde Februar 2013